ISBN-Suche.com

Das Regal ist wieder mal voll und man braucht Platz. Wozu soll man die ganzen alten Bücher auch aufheben, wenn sich ein anderer darüber freut und man sogar noch etwas Geld verdienen kann? Wer das Meiste herausholen will, dem sei die deutsche Seite von Amazon (amazon.de) empfohlen. Nichts ist einfacher, als bei Amazon Bücher zu verkaufen. Hier beschreiben wir kurz, wie das funktioniert.

Zunächst logge ich mich in mein Konto bei amazon.de ein. dazu klicke ich oben rechts auf "mein Konto". Nachdem man die Email und das Passwort eingegeben hat, kann man irgend ein Buch (es gehen natürlich auch viele andere Produkte) auswählen und klickt dann rechts unten auf den Button "Bei Amazon verkaufen". Man muss ein paar Angaben zum Buch machen, in welchem Zustand es sich befindet und was man dafür haben möchte. Der Versand ist meistens festgelegt auf 3 Euro, was aber oft ausreichen sollte, da Buchversand in Deutschland relativ günstig ist.

Haben Sie eine ISBN eines Buches notiert, welches Sie gern verkaufen wollen? Dann geben Sie die Nummer hier doch direkt ein und klicken auf "Bei Amazon verkaufen". Der Button befindet sich rechts unter der Box, wo man die Waren in den Einkaufswagen legt.

ISBN

Geben Sie hier die gesuchte ISBN ein




W Wenn Bücher aus dem privaten Besitz verkauft werden sollen, muss das nicht unbedingt auf einem Flohmarkt oder auch bei dem örtlichen Antiquariat geschehen. Denn in der heutigen Zeit kann über das Internet nahezu alles gemacht werden. Und auch das Bücher Verkaufen ist auf unterschiedlichen Plattformen möglich, um etwas Geld machen zu können. Immer mehr Anbieter bieten für diese Zwecke ihren Service an. Zumeist wird in ein Suchfenster auf der jeweiligen Internetseite die ISBN oder der Titel des Buches eingegeben. In Sekundenschnelle erscheint der mögliche Preis, der teilweise jedoch sehr niedrig ausfällt. Wenn man sich dazu entscheidet, einige Bücher zu verkaufen, können diese mit der Deutschen Post zumeist kostenlos versandt werden. In der Regel wird dann das jeweilige Guthaben nach wenigen Tagen auf dem Konto des Verkäufers gut geschrieben. ISBN-Suche geht deutlich schneller Um möglichst schnell die Festpreise für die zu verkaufenden Bücher zu erfahren, sollte bevorzugt die Suche mit der ISBN-Nummer erfolgen. Denn wird stattdessen der Titel des Buches eingegeben, kann dies weitaus länger dauern, da es vorkommen kann, dass es mehrere Bücher mit dem einer ähnlichen Bezeichnung gibt. Und dann würde auch die Gefahr bestehen, dass das Falsche ausgewählt wird. Die ISBN-Nummer ist ein weltweiter Standard, der zumeist auf der Rückseite eines Buches zu finden ist, in einigen Fällen steht sie auch im Inneren. Da für jede Ausgabe nur eine ISBN vergeben wird, kann exakt herausgefunden werden, um welche es sich handelt. Somit sind Verwechslungen so gut wie ausgeschlossen. Die unterschiedlichen Verkaufsplattformen für Bücher Betrachtet man die unterschiedlichen Verkaufplattformen für Bücher, wird schnell klar, dass sie unterschiedliche Preise anbieten. Dafür ist aber die Aufmachung zumeist sehr ähnlich, sodass auf der Startseite ein Fenster vorhanden ist, in das die ISBN-Nummer oder der Titel des Buches eingegeben werden kann. Die meisten Anbieter bieten ihren Service ohne Anmeldung an. Andere hingegen können erst genutzt werden, wenn man sich zuvor registriert. Zudem sind bei allen Anbietern zwei klare Tendenzen zu erkennen. So erhält man für bekannte Taschenbücher, die in großen Auflagen erschienen, in der Regel nur sehr wenig oder teilweise sogar gar kein Geld. Handelt es sich hingegen um sehr hochwertige Bücher, lohnt es sich die Preise der verschiedenen Anbieter miteinander zu vergleichen, um den besten Betrag erhalten zu können. Bücher verkaufen - nicht nur der Preis zählt Wenn online bei einem der diversen Anbieter Bücher verkauft werden sollen, sollte nicht nur auf den Preis allein geachtet werden. Wichtig ist auch, dass im Vorfeld geschaut wird, ob und wie viel Porto für den Versand anfallen würde. In einigen Fällen kommt auch noch eine Verkaufsprovision hinzu. Zudem kaufen die meisten Anbieter auch erst ab einem bestimmten Mindestverkaufswert. Dieser kann sehr unterschiedlich ausfallen und sollte daher vor dem Verkauf in Erfahrung gebracht werden. Zu finden ist er irgendwo auf der jeweiligen Internetseite. Einige Anbieter, wie zum Beispiel Momox bieten seinen Kunden an, die Bücher kostenlos von der Deutschen Post abholen zu lassen. Gerade Verkäufer, die es möglichst bequem haben wollen und die keine schweren Kartons zu der nächsten Postfiliale tragen wollen, können von diesem Angebot profitieren. Will man etwas Geld machen und sein Bücherregal aussortieren, sollte ein größerer Anbieter gewählt werden. Denn dieser zahlt in der Regel mehr als ein kleinerer und nimmt auch unbekanntere Bücher an.